Frauen Meisterschaft: Spiel um Platz 3

Gemäss Modus spielen die beiden Verlierer des Play Off Halbfinals im letzten Spiel der Saison noch um den dritten Platz.
Da Winterthur das entscheidende Spiel gegen Horgen verloren hatte, waren sie die Gegnerinnen der Thunerinnen.
Weil Winterthur in der Qualifikation besser klassiert war, hatten sie Heimrecht.

So reisten die Thunerinnen zum letzten Saisonspiel am Freitag Abend mit dem Zug nach Winterthur.
Sie mussten in diesem Spiel auf die Torhüterin Danica Köchli verzichten.

Das Spiel war ein wenig ein Abbild der Thuner Saison. Im ersten Viertel scorte nur das Heimteam(4:0), im zweiten Abschnitt gelang es den Thunerinnen mit schönen Toren bis auf 4:4 aufzuschliessen.
Nun war das Spiel völlig ausgeglichen und konnte auf beide Seiten kippen.
In dieser Phase agierten die Thunerinnen wiederholt unglücklich, nutzten die sich Ihnen bietenden Chancen nicht.
Die Gegnerinnen jedoch schon, was am Ende trotz einer tadellosen kämpferischen Leistung zum 9:5 für Winterthur führte und den Thunerinnen den undankbaren vierten Schlussrang bescherte.

Fazit der Saison:
Die Teams welche hinter Thun klassiert waren, Nyon, Tri Star und Zürich wurden sicher bezwungen.
In den Spielen gegen die besser klassierten Gegnerinnen, bot sich jedes Mal die Gelegenheit, das Spiel zu gewinnen.
Die Big Points machten dann aber praktisch immer die Gegnerinnen.
Dennoch, die Steigerung gegenüber dem letzten Jahr war sichtbar und auch innerhalb dieser Saison konnten die Thunerinnen nochmals zulegen.
Die Schwachstellen welche vor allem in der Offensive liegen, sind lokalisiert und wir werden auf die nächste Saison an diesen Punkten arbeiten.

 

WIR als TEAM….wichtiger als jeder Erfolg! Ja, ohne Wenn und Aber!
Die teilweise frustrierenden Niederlagen konnten der guten Stimmung im Team nichts anhaben. 
Dies sicherlich ein grosser Pluspunkt, traten doch die Thunerinnen immer als Einheit auf und es gab nichts was diesen Zusammenhalt stören konnte.
In einer Welt in welcher Erfolg, Macht und Leistung dominieren, bin ich glücklich Teil eines solchen Teams zu sein.
Denn Zusammen lachen, reisen, feiern, glücklich/traurig/enttäuscht sein, sind Dinge welche einfach gut und schön sind. 

In diesem Sinne gehen wir Alle auch in dieser Saison als Gewinner hervor….unbezahlbar!

Comments are closed.