SSL – Konzept

Spielerisch Schwimmen Lernen

SSL

1. Grundgedanke

Unter Spielerisch Schwimmen Lernen verstehen wir, dass auf jeder Lernstufe auch das spielerische Element miteinbezogen wird, so dass das Schwimmen spielerisch erlernt werden kann und neben dem eigentlichen Lernprozess auch die Freude am Wassersport gefördert wird.

Sollten Kursteilnehmer an einem Hobby mit dem Element Wasser interessiert sein, werden diese von uns beraten und an die entsprechenden Kontaktstellen weitergeleitet. Obwohl das Konzept „Spielerisch Schwimmen Lernen“ (SSL) dem Wasserballklub angehört, werden wir mit den Interessenten die beste Lösung evaluieren und ebenso umliegende Clubs empfehlen. Als positiven Effekt erwarten wir, auch für unseren Wasserball-Sport Nachwuchs rekrutieren zu können.

 

2. Organisation und Durchführung

„Spielerisch Schwimmen Lernen“ ist als Sparte organisatorisch dem Wasserballklub untergeordnet. Die Leitung von „Spielerisch Schwimmen Lernen“ obliegt der verantwortlichen Person dieser Sparte.

3. Administratives

3.1   Kursbestätigung / Information

Die Eltern erhalten eine Kursbestätigung, in welcher sie über Kurszeiten, Kurskosten und KursleiterIn informiert werden.

3.2   Bezahlung

Die Kurskosten werden per Einzahlungsschein beglichen.

3.3   Vergünstigungen

Kinder von Mitgliedern des Wasserballklubs Thun erhalten auf die Kurskosten eine Vergünstigung.

 3.4   Anzahl Kursteilnehmer

Es werden pro Kurs höchstens acht Teilnehmer aufgenommen.

 3.5   Kursort

Als Kursort dient das Lehrschwimmbecken Progymatte Thun.

4. KursleiterInnen

Wir sind bestrebt, dass unsere KursleiterInnen einen guten Kenntnisstand im Bereich Schwimmen aufweisen.
Sie haben die Möglichkeit ein J+S Ausbildung zu absolvieren und besuchen auch intern unsere Weiterbildungen.

5. Kurs Angebot

Die Kurse werden als einzelne Module angeboten, welche auf dem vorhergehenden Kursmodul aufsetzen. Es ist jedoch nicht zwingend, alle Kursmodule zu absolvieren. Je nach Können des Kursteilnehmers wird dieser in das zu ihm/ihr passende Modul eingeteilt.

5.1 Schwimmtests (Krebs, Seepferd, etc.)

Aufgrund unserer Erfahrungen bauen wir unsere Kurse nicht strikt auf den Grundlagen der Schweizerischen Schwimmtests auf, da für die Kinder und Eltern lediglich der Test relevant ist und auf diesen hin gearbeitet wird. Dies setzt die Kinder teilweise sehr stark unter Druck und fördert dadurch in keinster Weise die Freude am Wasser. Dies passt nicht zu unserem Motto „Spielerisch Schwimmen Lernen“.

Während des Kurses werden jedoch die Kinder betreffend der Schweizerischen Tests im Schwimmsport beobachtet.
1x jährlich werden die Schwimmtests durchgeführt. Die Teilnahme ist freiwillig.

5.2  Kursmodul Seestärn

Gruppennamen Seestärn
Beschreibung Wassergewöhnung
Thema
  • Mit dem Wasser vertraut werden, d.h. Ängste abbauen und Mut bekommen
  • Kopf unter Wasser tauchen
  • Ausatmung unter Wasser wird geübt
  • Üben der Haltung ( Schweben im Wasser) und Körperwahrnehmung fördern und fordern.
  • Sprung ins Wasser wird geübt
Mindestalter 5 Jahre
Voraussetzungen Keine
Kursziel
  • Keine Angst im Wasser,
  • Kopf wird unter Wasser gehalten ( Untertauchen )
  • Ausatmen unter Wasser
  • Sprung ins Wasser

5.3   Kursmodul Robben

Gruppenname Robben
Beschreibung Grundlagen Crawl Beinschlag
Thema
  • Crawl-Beinschlag
  • Tauchen
  • Gleiten und Schweben im Wasser
  • Fortgeschrittene Übungen der Wasserhaltung
  • Sprünge ins Wasser
  • Schwimm- und Fortbewegung im Wasser
Mindestalter 5 /6 Jahre
Voraussetzungen Kind hat keine Angst vor Wasser, kann den Kopf untertauchen, ist motiviert und hat Spass am Spiel
Kursziel
  • Kind kann Bewegungsablauf Crawl Beinschlag
  • Kind taucht Gegenstände aus brusttiefem Wasser (Orientierung)
  • Gleiten im Wasser in gestreckter Haltung
  • Strecksprung ins Wasser vom Rand
  • Kind schwimmt selbständig ohne Angst 1-2 Meter
  • ¨Luftpumpe¨ beherrschen

5.4   Kursmodul Wasserflöhe

Gruppenname Wasserflöhe
Beschreibung Grundlagen Crawl Armzug
Thema
  • Crawl-Armzug einführen
  • Gleiten und Schweben in Wasser
  • Verschiedene Sprünge vom Rand
Voraussetzungen Kind kann Crawl Beinschlag, gleitet in gestreckter Wasserlage 2-3 Meter, taucht unter Wasser, kann sich im Wasser 2-3 Meter selbständig fortbewegen
Kursziel
  • Kind kann Crawl= Arme, Beine (Windrad/ Motorboot) unabhängig voneinander ausführen
  • Kind kann in Bauch- und Rückenlage mind. 5 Sekunden auf dem Wasser schweben
  • Kind gleitet 3Meter in Bauch-, wie Rückenlage mit Ausatmung ins Wasser
  • Kind kann sich problemlos unter Wasser orientieren
  • Körperspannung ¨Superman-Haltung¨ macht keine Mühe

5.5   Kursmodul Biber

Gruppennamen Biber
Beschreibung Stil Crawl ohne Atmung, Rückenbeinschlag
Thema
  • Crawl Armzug und Beinschlag zusammmen
  • Seitenatmung
  • Purzelbaum im Wasser
  • Kind übt Rückenbeinschlag
Voraussetzungen Kind kann Crawl Armzug, Beinschlag ohne Atmung
Kursziel
  • Kind schwimmt mit korrektem Armzug Crawl (Haifischflosse)
  • Kind hat eine sichere und gute Wasserlage
  • Kind kann Purzelbaum durchführen
  • Rückenbeinschlag wird beherrscht

5.6   Kursmodul Piranhas

Gruppennamen Piranhas
Beschreibung Crawl, Rücken
Thema
  • Verfeinern Crawl
  • Seitenatmung
  • Einführung Rückenarmzug und Koordination mit Beine
  • Erlernen einfacher Flipwende am Bassinrand
  • Tauchen längere Distanz
  • Korrektes Abtauchen und Starten am Rand (Lift)
Voraussetzungen Kind kann Crawl Armzug, Beinschlag und Atmung
Kursziel
  • Kind schwimmt 12.5 Meter in korrektem Stil Crawl mit Atmung
  • Kind kann 12.5 Meter Rückencrawl
  • Die einfache Wende wird beherrscht

5.7   Kursmodul Fisch

Gruppennamen Fisch
Beschreibung Crawl, Rücken und Brust
Thema
  • Koordination Brustarmzug und Brustbeinschlag
  • Verfeinerung der Atmung beim Crawl schwimmen
  • Erlernen und vertiefen der verschiedenen Wenden und    Starts (inkl. Rückenwende)
  • Verfeinerung des Stil Rückencrawls
Voraussetzungen Kind kann Crawl, Rücken und Brustarmzug und Beinschlag
Kursziel
  • Kind schwimmt den Schwimmstil Brust
  • Das Kind kann 25 m Crawl ohne Zeitbegrenzung in korrektem Stil
  • Kind kann 25 m Rückenschwimmen mit anschliessender    korrekter Wende

5.8   Kursmodul Delfin

Gruppennamen Delfin
Beschreibung Crawl, Rücken und Brust
Thema
  • Koordination Brustarmzug und Brustbeinschlag wird perfektioniert
  • Rhythmus von Brustschwimmen wird richtig umgesetzt
  • Verfeinerung der korrekten Atmung beim Crawlschwimmen
  • Verfeinerung des Stils Rückencrawl
  • Korrekte Wende beim Brustschwimmen
Voraussetzungen Kind kann Crawl, Rücken und Brustlage
Kursziel
  • Kind schwimmt 25 Meter den Schwimmstil Brust in korrektem Stil und Rhythmus)
  • Das Kind kann 50 Meter Crawl ohne Zeitbegrenzung in    korrektem Stil
  • Kind kann 50 Meter Rückenschwimmen mit anschliessender Wende in korrektem Stil

 

Comments are closed.