Unsere Geschichte

Wasserballklub Thun hiess ursprünglich Wasserball-Team-Thun und wurde 1970 ins Leben gerufen. Zwischenzeitlich gehörte er  dem Schwimmklub an, zuerst dem Gesamtklub, später entstand die selbständige Sparte „Wasserball“. Im September 2000 gründete diese Sparte einen eigenen Klub aus, den Wasserballklub Thun (WKT), und spaltete sich auf den 1. Januar 2001 vom Schwimmklub Thun ab.

Am Meisterschaftsbetrieb nehmen zur Zeit eine Herren-Mannschaft, ein Frauen-Team,  zwei U20-Frauen-Teams, eine U15 Nachwuchs und eine U13 Nachwuchs-Mannschaft teil.

 

Im Jahre 1978 wurde die Nachwuchsmannschaft des WK Thun ins Leben gerufen, um einen wichtigen Grundstein für die folgenden Jahre zu legen. Die jungen Nachwuchstalente werden nach und nach in die 1. Mannschaft integriert.

Das Jahr 1984 war bisher das erfolgreichste Jahr in der Geschichte des Wasserballklubs Thun. Unsere Jugendmannschaft wurde Jugendschweizermeister und die 1. Mannschaft stieg ohne Punktverlustes in die Nationalliga B (NLB) auf. Nach drei Saisons in der NLB steht der Aufstieg in die NLA der 1. Mannschaft fest. Im Jahr 1987 gelang es den Thuner Wasserballern, in die höchste Schweizerliga aufzusteigen.

Seit 1988 gibt es im Thuner Wasserballklub auch eine Frauen-Mannschaft, die am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen kann.

2015 wird das WKT Frauen-Team Cupsieger und holt somit den ersten Nationalen Elite Titel der Klubgeschichte..

Die vollständige Chronik ist hier, als PDF Datei, zu lesen:  Chronik WKT

Comments are closed.